info

Bronchoskopien

Manchmal geht es nicht anders:

Der Doktor muss in die Atemwege gucken. Das funktioniert ähnlich wie bei der Magenspiegelung, nur mit wesentlich dünnerem Gerät. In einem Aufklärungsgespräch können die meisten Sorgen schon genommen werden und mögliche Risiken werden besprochen.

Der Patient muss nüchtern sein und darf nach der Untersuchung nicht Auto fahren, da er eine Beruhigungsspritze bekommen hat.

Durch die Bronchoskopie werden viele Fragen beantwortet, die nach Röntgen- und Lungenfunktion noch offen sind.

Nach 3 bis 5 Minuten ist alles geschafft und man erholt sich in unserem Ruheraum.